Abenteuer, Spiel und Action

Der Freizeitpark Ravensburger Spieleland begeistert die ganze Familie
Im Freizeitpark am Bodensee erleben kleine und große Abenteurer unvergessliche gemeinsame Momente: beim Alpin-Rafting in die Tiefe rauschen, im Familien-Freifallturm «Hier kommt die Maus!» in luftige Höhen sausen und das größte «verrückte Labyrinth» der Welt erkunden. Familie Zingg hat das Ravensburger Spieleland auf Herz und Nieren geprüft und sogar ihre eigene Lieblingsschokolade selbst hergestellt. Was sie noch alles bei ihrem Besuch bei Maus & Co. erlebt haben, erfahrt ihr jetzt.


Auf geht’s, freuen sich die drei Jungs von Roberta und Tobias bereits auf die über 70 Attraktionen. Da es nicht ihr erster Besuch im Ravensburger Spieleland ist, wissen Nils (11) sowie die Zwillinge Magnus und Henrik (9) genau, welche Attraktionen sie als erstes fahren möchten. Die BRIO Metro hat es den Dreien angetan. Nach einem kurzen Abstecher in die grüne Oase zum CLAAS Fahrzeug-Parcours «Auf dem Bauernhof», freut sich die ganze Familie auf den neusten Themenbereich, die BRIO World.“ Dort angekommen gibt es kein Halten mehr. «Wuhuuuu», freuen sich Magnus und Henrik. «Eine Fahrt mit der Metro macht so viel Spaß, da wollen wir direkt noch einmal fahren!» Nach mehreren Runden Fahrspaß geht es weiter ins Entdeckerland. «Das ist mein Lieblingsthemenbereich», freut sich Papa Tobias. Außerdem findet sich hier auch die Lieblingsattraktion der ganzen Familie – das Alpin Rafting. Hier begibt sich die Familie auf eine 400 Meter lange, turbulente Wildwasserfahrt. Im angrenzenden Reka-Abenteuercamp lernen die drei Joan (11) und seine Schwester Maelle (9) kennen. Während Maelle sich auf die freischwebende Reka Alpenschlucht wagt, wartet auf die Jungs eine weitere Mutprobe. Sie wollen beim Rutschenspaß einmal den freien Fall ausprobieren. Nach der ersten Überwindung sind die Entdecker sich aber einig: Die Rutschen haben Suchtpotenzial.


In der Kunterbunten Spielewelt liefert sich Familie Zingg einen kleinen Wettkampf. Wer schafft es am schnellsten, das größte «verrückte Labyrinth» der Welt zu durchqueren? Natürlich kein Problem für die Jungs. Nach einem leckeren Mittagessen am Spieleland-See, geht es für die Fünf weiter in die Future World. Der Aussichtsturm bietet in 35 Metern Höhe einen tollen Blick über den ganzen Park. «Man sieht sogar den Bodensee», freut sich Mama Roberta über die Sicht. Maritime Gelassenheit erwartet die Besucher in Käpt´n Blaubärs Wunderland bei der Abenteuerfahrt, bevor es weiter in die große Maus und Elefant Erlebniswelt geht. Beim Höhenflug mit dem Familien-Freifallturm entdecken die Kids auch ihr Ferienhäuschen. «Damit wir uns für die Attraktionen richtig Zeit nehmen können, übernachten wir direkt bei Maus & Co.», erzählt Tobias. Und was war ihr Lieblingsmaskottchen? «Natürlich die Maus!», sind sich alle einig. Nach so einem aufregenden Tag ist es erst einmal Zeit das individuell thematisierte Holz-Ferienhäuschen zu beziehen. «Auch mit drei größeren Kindern ist das Ferienhäuschen sehr gemütlich und es ist ausreichend Platz für alle vorhanden», erinnert sich Roberta. Für echte Abenteurer gibt es neben den 50 thematisierten Ferienhäusern auch komfortable «Wieso? Weshalb? Warum?» Forscher-Zelte zu entdecken. Wer mit dem eigenen Wohnmobil anreist, nutzt einen der 40 Stellplätze in unmittelbarer Nähe zum Spieleland. Nach dem Abendbuffet geht es für Familie Zingg in die Rauch Fruchtsäfte Bar & Lounge. Bei Spielen aus dem kostenlosen Spiele-
und Buchverleih lassen die fünf den Abend gemeinsam ausklingen.

Hier macht spielen schlau

Nach dem Frühstück, bei dem sogar die Maus persönlich vorbei schaute, gilt es das Mitmach-Konzept des Freizeitparks genauer unter die Lupe zu nehmen. Handwerkliches Geschick und Teamarbeit benötigt Familie Zingg in der 600 m2 großen «Bosch Car Service Werkstattwelt» beim Um-die-Wette-Räderwechsel. «Die Jungs haben in der MobileKids-Verkehrsschule ihren ersten eigenen Führerschein machen können. Das finde ich richtig lässig», freut sich Papa Tobias. Und dann ging es direkt weiter in die SchokoWerkstatt von Ritter Sport. «Lecker, Schokolade», ist
Magnus begeistert. Hier konnte jeder seine ganz eigene Lieblingsschokolade herstellen! Zum Abschluss treffen die fünf noch Käpt´n Blaubär und die Maus höchstpersönlich! Ein toller Abschluss von einem Kurzurlaub mitten im Grünen!

Weitere Infos auf www.spieleland.de und www.spieleland-feriendorf.de
Tel. +49 7542 400 0
Kind in Auto
Stadtlandkind
Der Erlebnisbericht ist in Zusammenarbeit mit Stadtlandkind entstanden. Stadtlandkind.ch ist der führende Schweizer Onlineshop für hochwertige Mode und Design für Kinder bis 12 Jahren. Mehr unter stadlandkind.ch

Das könnte Sie auch interessieren...

20 Jahre Spieleland
Abenteuer, Spiel und Action mit Käpt’n Blaubär, Maus & Co.
Testbericht: Wir schützen unsere Umwelt
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten